Kumulus® WG

Fungizid und Akarizid gegen Echten Mehltau an Kernobst, Pfirsich, Reben, Erdbeeren; Kürbisgewächsen und Zierpflanzen, gegen Schrotschuss an Steinobst und Kirschlorbeer, mit Teilwirkung gegen Schorf an Kernobst und Schorf an Pfirsich sowie gegen Kräusel- und Pockenmilbe an Reben, gegen Gallmilben an Brombeere und Birne mit Nebenwirkung auf Rostmilben an Kern- und Steinobst.

Kumulus® WG

Fungizid und Akarizid gegen Echten Mehltau an Kernobst, Pfirsich, Reben, Erdbeeren; Kürbisgewächsen und Zierpflanzen, gegen Schrotschuss an Steinobst und Kirschlorbeer, mit Teilwirkung gegen Schorf an Kernobst und Schorf an Pfirsich sowie gegen Kräusel- und Pockenmilbe an Reben, gegen Gallmilben an Brombeere und Birne mit Nebenwirkung auf Rostmilben an Kern- und Steinobst.


Produktvorteile

  • Multisite Wirkstoff
  • Keine Resistenzgefahr
  • Zulassung in vielen Kulturen
  • Bewährte Formulierung
Sicherheitsdatenblatt

SDB Kumulus® WG

Gebrauchsanleitung

GA Kumulus® WG

Details

Allgemeine Produktinformationen

Name Kumulus® WG
Formulierung Wasserdispergierbares Granulat (WG)
Wirkstoffe 800.0 g/kg Schwefel
Zulassungsnummer W-4458

Wirkungsweise

Kumulus® WG ist sehr gut geeignet zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten, vor allem von Echtem Mehltau und Schorf im Obstbau, Echtem Mehltau im Wein-, Gemüse-, Acker-, Zierpflanzenbau sowie an Eichen und im Hopfen.

Mischbarkeit

Echte Mehltaupilze der Zierpflanzen
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Konzentration: 0.1 - 0.2% - - 3
Gallmilben
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 32 kg/ka. Konzentration: 2% Anwendung: Nach der Ernte - 3, 6
Echte Mehltaupilze der Zierpflanzen
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Konzentration: 0.1 - 0.2% - - 3
Gallmilben
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 20 kg/ha. Konzentration: 2% Anwendung: Austriebsspritzung - 2, 3
Echter Mehltau des Apfels/der Birne
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 2 - 4 kg/ha. Konzentration: 0.2 - 0.4% - - 3, 4, 5
Echter Mehltau des Apfels/der Birne
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 8-12 kg/ha. Konzentration: 0.5-0.75% Anwendung Vor der Blüte - 3,6
Echter Mehltau der Asteraceen
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 1-2 kg/ha. Konzentration: 0.1 - 0.2% - - 3
Echter Mehltau des Pfirsichs
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 4.8 - 8 kg/ha. Konzentration: 0.3 - 0.5% Anwendung: Nach der Blüte - 3, 7
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 4.8 - 8 kg/ha. Konzentration: 0.3 - 0.5% Anwendung: Nach der Blüte - 3, 7
Echter Mehltau der Reben
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 1.6 - 6.4 kg/ha. Konzentration: 0.1 - 0.4% Anwendung: Vor- und Nachblütebehandlungen bis spätestens Mitte August - 3, 10, 11,12
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 16 kg/ha. Konzentration: 2% Anwendung: Austriebsspritzung - 3, 9
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 16 kg/ha. Konzentration: 2% Anwendung: Austriebsspritzung - 3, 9
Echte Mehltaupilze der Zierpflanzen
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Konzentration: 0.1 - 0.2% - - 3
Schrotschuss
Dosierungshinweise Anwendungszeit Zahl der Anwendungen Bemerkungen
Aufwandmenge: 4.8 - 8 kg/ha. Konzentration: 0.3 - 0.5% Anwendung: Nach der Blüte - 3, 6, 8

Allgemeine Produktinformationen

Name Kumulus® WG
Formulierung Wasserdispergierbares Granulat (WG)
Wirkstoffe 800.0 g/kg Schwefel
Zulassungsnummer W-4458

Wirkungsweise

Kumulus® WG ist sehr gut geeignet zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten, vor allem von Echtem Mehltau und Schorf im Obstbau, Echtem Mehltau im Wein-, Gemüse-, Acker-, Zierpflanzenbau sowie an Eichen und im Hopfen.

Mischbarkeit

Zurück
Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst) - Echte Mehltaupilze der Zierpflanzen
Dosierungshinweise
Konzentration: 0.1 - 0.2%
Anwendungszeit
-
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3
Zurück
Birne / Nashi - Gallmilben
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 32 kg/ka. Konzentration: 2%
Anwendungszeit
Anwendung: Nach der Ernte
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 6
Zurück
Blumenkulturen und Grünpflanzen - Echte Mehltaupilze der Zierpflanzen
Dosierungshinweise
Konzentration: 0.1 - 0.2%
Anwendungszeit
-
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3
Zurück
Brombeere - Gallmilben
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 20 kg/ha. Konzentration: 2%
Anwendungszeit
Anwendung: Austriebsspritzung
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
2, 3
Zurück
Erdbeere - Echter Mehltau des Apfels/der Birne
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 2 - 4 kg/ha. Konzentration: 0.2 - 0.4%
Anwendungszeit
-
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 4, 5
Zurück
Kernobst - Echter Mehltau des Apfels/der Birne
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 8-12 kg/ha. Konzentration: 0.5-0.75%
Anwendungszeit
Anwendung Vor der Blüte
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3,6
Zurück
Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) - Echter Mehltau der Asteraceen
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 1-2 kg/ha. Konzentration: 0.1 - 0.2%
Anwendungszeit
-
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3
Zurück
Pfirsich / Nektarine - Echter Mehltau des Pfirsichs
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 4.8 - 8 kg/ha. Konzentration: 0.3 - 0.5%
Anwendungszeit
Anwendung: Nach der Blüte
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 7
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 4.8 - 8 kg/ha. Konzentration: 0.3 - 0.5%
Anwendungszeit
Anwendung: Nach der Blüte
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 7
Zurück
Reben, allg. - Echter Mehltau der Reben
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 1.6 - 6.4 kg/ha. Konzentration: 0.1 - 0.4%
Anwendungszeit
Anwendung: Vor- und Nachblütebehandlungen bis spätestens Mitte August
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 10, 11,12
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 16 kg/ha. Konzentration: 2%
Anwendungszeit
Anwendung: Austriebsspritzung
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 9
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 16 kg/ha. Konzentration: 2%
Anwendungszeit
Anwendung: Austriebsspritzung
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 9
Zurück
Rosen - Echte Mehltaupilze der Zierpflanzen
Dosierungshinweise
Konzentration: 0.1 - 0.2%
Anwendungszeit
-
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3
Zurück
Steinobst - Schrotschuss
Dosierungshinweise
Aufwandmenge: 4.8 - 8 kg/ha. Konzentration: 0.3 - 0.5%
Anwendungszeit
Anwendung: Nach der Blüte
Zahl der Anwendungen
-
Bemerkungen
3, 6, 8

Warum Kumulus® WG?

Wirkungsweise

Kumulus WG enthält mikronisierten Netzschwefel, der bei vorbeugender Anwendung als Kontaktfungizid auf der Blattoberfläche wirksam ist.

Gegenüber den verschiedenen Milbenarten ist Kumulus bei Kontakt wirksam.

Die nahezu staubfreie Formulierung von Kumulus WG ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung in der Spritzbrühe. Dadurch ist eine gute und homogene Benetzung der Pflanzen gewährleistet. Kumulus WG zeichnet sich darüber hinaus durch eine gute Haftfähigkeit an Blättern und Früchten aus, was den Spritzbelag gegenüber Regen widerstandsfähiger macht. Kumulus WG ist sehr gut geeignet zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten, vor allem von Echtem Mehltau im Obst- und Weinbau sowie zur Bekämpfung verschiedener Milben.

Schadenverhütung / Pflanzenverträglichkeit

Verschiedene Apfelsorten, wie z. B. Berlepsch, Ontario, Cox Orange, sind schwefel-empfindlich. Die Empfindlichkeit gegenüber Schwefel wird vom Standort und den zur Zeit der Spritzung herrschenden Temperaturen beeinflusst. Daher sind örtliche Erfahrungen zu beachten.

Hinweis zur Anwendung in Steinobst: Aprikosen sind bei höherer Dosierung schwefelempfindlich und dürfen daher nicht behandelt werden.

Vorsicht bei der Anwendung in Hitzeperioden und Perioden mit hoher Sonneneinstrahlung. Bei hoher Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung Schäden an den Kulturpflanzen auftreten.

Nicht während der heißesten Tageszeit und bei starker Sonnenbestrahlung spritzen.

Top